WPM - Ingenieure
Ingenieurgesellschaft für Bauwesen und Datenverarbeitung mbH
Microsoft Partner Planer am Bau
Mitglieder
Passwort vergessen?

Auswertung


Entsprechend der ASB werden die Bauwerksdaten in einer relationalen Datenbank in 61 miteinander verknüpften Tabellen gespeichert. Eine Auswertung ist generell durch die Anwendung von SQL-Befehlen möglich, jedoch im Allgemeinen für einen Nutzer ohne Datenbankkenntnisse kaum durchführbar. SIB-BAUWERKE stellt für diese Aufgaben deshalb eine Auswertemodul zur Verfügung, das den Bearbeiter menügesteuert bei der Aufstellung von Daten-bankabfragen unterstützt und die entsprechenden SQL-Befehle selbständig erzeugt.

Die vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) vorgegebenen, komplexen, statistischen Analysen des Datenbestandes zu den Themen "Allgemeine Bauwerksstatistik", "Altersstruktur", "Bauwerkszustand" und "Tragfähigkeit" (Standardauswertungen) sind fest programmiert und können direkt abgerufen werden. Bei den individuellen Abfragen ist eine "Auswertung als Ergebnis der Datenbanktabellen" und eine "Auswertung als individuelle Ergebnistabelle" möglich. Im ersten Fall werden zunächst die den angegebenen Abfragekriterien genügenden Datensätze der auszuwertenden Datenbanktabellen selektiert. Das Ergebnis ergibt sich durch eine Schnittmengenbildung entsprechend den Verknüpfungsbedingungen der Tabellen in der Datenbank. Die individuelle Ergebnistabelle ist eine neue Funktionalität. Sie liefert eine tabellarische Zusammenstellung der Inhalte aller ausgewählten und den angegebenen Abfragekriterien genügenden Felder - auch über mehrere Datenbanktabellen hinweg -.

Das Auswertemodul von SIB-Bauwerke stellt für diese Aufgaben ein allgemeines, benutzerfreundliches Menüsystem zur Verfügung. Dieses ermöglicht dem Sachbearbeiter die Gestaltung beliebiger Auswertungen, ohne dass er mit den SQL-Befehlen selbst oder den Verschlüsselungsnummern in Berührung kommt.

Die Definition der Auswertekriterien erfolgt schrittweise und wird in Auswertungsprojekten gespeichert. Dies ermöglicht eine mehrfache Auswertung der sich ändernden Datenbank mit den gleichen, gespeicherten Kriterien.

Die Definition der Auswertekriterien erfolgt in einer Reihe von Dialogen, wobei vorgegebene Kriterien nur anzuklicken sind.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, aus den Ergebnissen einer Abfrage ein mit entschlüsselten und verschlüsselten Feldern frei wählbares und nach EXCEL exportierbares Bauwerksverzeichnis zu erstellen, aus dem für die selektierten Bauwerke das übersichtsblatt erzeugt werden kann. Darüber hinaus wurden Seriendruckfunktionen implementiert.